DREI-RELIGIONEN-KITA-HAUS

„Auszug aus der Projektbroschüre der Initiatorinnen… – UNSERE VISION – Ein jüdischer, ein muslimischer und ein evangelischer Kitaträger, die auf der Grundlage des Berliner Bildungsprogramms ein je eigenes, pädagogisches Konzept vertreten, gründen gemeinsam das Drei-Religionen-Kita-Haus. Im gemeinsamen Haus gestalten wir unser Zusammenleben. Als Nachbarn leben wir eine Hausgemeinschaft in gegenseitiger Verantwortung und Akzeptanz, die über die Grenzen der Verschiedenheit hinweg ermöglicht, sich miteinander vertraut zu machen.“

Das Drei-Religionen-Kita-Haus wird auf einem Grundstück der Ev. Kirchengemeinde St. Markus im Comeniuskiez im Bezirk Friedrichshain- Kreuzberg errichtet, genauer in der Marchlewskistraße 40. Das neue viergeschossige Gebäude wird für 135 Kinder-Betreuungsplätze konzipiert. Unter dem gemeinsamen Dach entstehen in den drei Obergeschossen jeweils eine muslimische, eine jüdische und eine christliche Kita. Jede Kita erhält im Wesentlichen drei Gruppenräume, die je nach Bedarf durch direkt angegliederte Nebenräume und einen Mehrzweckraum ergänzt werden.

Das Erdgeschoss und das Untergeschoss des Hauses werden als Vierter Ort bezeichnet. Hier entsteht ein Begegnungszentrum, welches die Kitanutzung in den einzelnen Etagen mit weiteren Räumen für gemeinschaftliches Feiern, Spielen und Lernen, Kochen und Essen sinnvoll ergänzt. Über die Sicherheitsschleuse im Eingangsbereich im Erdgeschoss gelangt man in das gemeinschaftliche Foyer. Ein kleines Familiencafé empfängt hier Besucher, Gäste und Eltern und dient als kommunikatives Zentrum des Kitagebäudes. Sitz- und Treffmöglichkeiten laden zum Verweilen, Kennenlernen, zum Gespräch und Gedankenaustausch ein.
In der Vollküche wird täglich frisch für die Kinder vegetarisch gekocht. Der angrenzende große Saal kann zum Essen genutzt werden sowie zum gemeinsamen Basteln, Feiern oder für die Früh- und Spätbetreuung. Für größere Veranstaltungen lassen sich Saal und Foyer zusammenschalten und bieten Platz für etwa 200 Personen. Außerhalb des Kitabetriebes können hier auch Vortragsveranstaltungen, Kinovorführungen usw. stattfinden und das kulturelle Angebot im Kiez erweitern.

Ergänzt wird das Drei-Religionen-Kita-Haus durch eine Bibliothek mit Seminarräumen im Untergeschoss. Darüber hinaus wird ein „Raum der Stille“ eingerichtet. Dieser steht allen Mitarbeitern und Gästen für Momente der Ruhe und des Gebetes zur Verfügung.

Um möglichst viel Außenspielfläche für die Kinder zu erhalten, wird zusätzlich die Dachfläche genutzt und ein großzügiger Dachgarten angelegt. Hier laden sonnengeschützte Terrassen zum Essen, Vorlesen und Basteln ein. Es werden Sandkästen und ein Wasserspielbereich eingerichtet. Hochbeete, Sitzbänke und die unterschiedlichsten Bepflanzungen sorgen für eine abwechslungsreiche Aufenthaltsqualität. So entsteht z.B. ein Kräutergarten, den die Kinder selbst pflegen können.

LEISTUNGSPHASEN

LPH 1-8 gem. HOAI

BGF GESAMT

ca. 2.285 m²

BAUZEIT

In Planung

STANDORT

Berlin-Friedrichshain

BAUKOSTEN KG 300-400

BAUHERR

Ev. Kirchenkreisverband für Kindertageseinrichtungen Berlin-Mitte Nord

Dieffenbachstraße
Dieffenbachstraße
Dieffenbachstraße
Dieffenbachstraße

STARK + STILB ARCHITEKTEN
Am Treptower Park 28-30
12435 Berlin

T 030 232 56 65 00
F 030 232 56 65 99
mail@starkundstilb.de