Michael Stark und Wolfgang Stilb arbeiteten erstmals 1998 im Rahmen der Planung und Bauleitung der Paul-Lincke-Höfe in Berlin-Kreuzberg zusammen. Die ehemalige Telegraphenfabrik wurde umgebaut, aufgestockt und einer neuen Nutzung zugeführt. Insgesamt wurden in den denkmalgeschützten Gebäuden am Landwehrkanal ca. 120 Wohn- und Bürolofts errichtet. Nach Fertigstellung dieses Projektes wurde die Zusammenarbeit in einem gemeinsamen Architekturbüro fortgesetzt.

Die Planungs- und Bauaufgaben von Stark + Stilb Architekten umfassen ein breitgefächertes Spektrum. Sie reichen vom Wohn-, Gewerbe- und Bürobau, hin zu Schulen und Kitabauten sowie Bauten im Bereich Gesundheit und Pflege. Ein Schwerpunkt der Arbeiten von Stark + Stilb Architekten ist das "Bauen im Bestand". Die Aufgaben sind hier vielfältig, verlangen jedoch von den Architekten immer eine ernsthafte, sorgfältige und kritische Auseinandersetzung mit dem, was vorhanden ist. Stark + Stilb Architekten sind oft bereits im Vorfeld der Planung und Ausführung involviert, insbesondere bei der Schadensermittlung und Begutachtung denkmalgeschützter Gebäude, wie z.B. Kirchen, Büro- und Kulturbauten, Speicher- und Lagergebäude etc.

Stark + Stilb Architekten stehen Ihren Bauherren als kompetente und verlässliche Partner in allen Leistungsphasen der Projekte zur Seite. Von Beginn an werden die Konzepte stets in enger Zusammenarbeit mit den Bauherren, Fachplanern und den zuständigen Behörden entwickelt. Ziel ist es dabei immer, eine auf den vorhandenen Kontext und die Aufgabenstellung abgestimmte, nachhaltige und zukunftsfähige Lösung zu erarbeiten. Dieser Prozess erfolgt unter Berücksichtigung von gestalterischen, funktionalen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten.

 
 
Projekte: Gesundheit und Pflege
Projekte: Gesundheit und Pflege

Gesundheit und Pflege

Projekte: Denkmäler und Kirchen
Projekte: Denkmäler und Kirchen

Denkmäler und Kirchen