555_big_01
555_big_02
555_big_03
PlayPause
555_big_01
555_big_02
555_big_03
previous arrow
next arrow

DAS NEUE GARTENFELD

Die Insel Gartenfeld liegt im Bezirk Spandau im Westen Berlins im Ortsteil Siemensstadt, nahe der Grenze zu Charlottenburg und dem ehemaligen Flughafen Tegel. Die etwa 59 Hektar große Fläche, die bisher eine Industriebrache und ein untergenutztes Gewerbegebiet ist, gehört zu den wenigen innenstadtnahen, großen zusammenhängenden Wohnungsbaupotentialen Berlins.

Der Bebauungsplan legt die Grundlage für eine Quartiersentwicklung von 3.700 Wohnungen, sowie Infrastruktureinrichtungen und Gewerbeflächen. Ziel des Projektes ist ein autofreies Quartier mit unterschiedlichen Wohn-, Gewerbe und Dienstleistungsangeboten.

(Quelle: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung)

Das Grundstück grenzt im Nordosten an die Planstraße 2 (Boulevard), im Nordwesten an die Planstraße 3.3 und im Südwesten an die Planstraße 1 als Hauptverkehrsstraße mit geplanter Tramlinienführung. Das Grundstück wird durch die sogenannten H-Straßen, welche orthogonal zu den Planstraßen 1 und 2 verlaufen, unterteilt. Die H-Straßen werden verkehrsberuhigt ausgebildet und sind lediglich für Fußgänger, Radfahrer sowie Rettungs- und Müllfahrzeuge zugänglich.

Auf dem Gesamtgrundstück werden auf den Baufeldern 36, 38, 40 drei Baukörper geplant. Diese werden zur Planstraße 2 achtgeschossig bzw. auf Baufeld 40 siebengeschossig, zur Planstraße 1 sowie den H-Straßen sechsgeschossig ausgebildet. Die obersten beiden Geschosse zur Planstraße 2 werden als Staffelgeschosse geplant.

Die Gebäude öffnen sich jeweils zu den H-Straßen, um die Belichtung und Belüftung der Höfe zu begünstigen. Durch diese Öffnungen der drei Blöcke ziehen sich die Außenanlagen als „grünes Band“ durch die Innenhöfe und verbinden die drei Baufelder miteinander. Im Innenhof befinden sich Spielflächen, Fahrradstellplätze und Müllunterflurcontainer.

Insgesamt entstehen auf dem Grundstück 433 Wohneinheiten mit 1 bis 5 Zimmern sowie 25 Gewerbeeinheiten. Jede Wohneinheit erhält einen Freisitz. An den Außenseiten werden überwiegend Loggien geplant, in den Innenhöfen werden Balkone angeordnet. An den Planstraßen 1 und 2 gliedern Erker die Fassaden.

LEISTUNGSPHASEN

LPH 1 – 5 gem. HOAI

BGF GESAMT

ca. 45.900 m²

BAUZEIT

In Planung

STANDORT

Berlin-Spandau

BAUKOSTEN KG 300-400

BAUHERR

OIB Projekte GmbH

Außenanlagenplan erstellt durch SWUP GmbH

Stark + Stilb Architekten PartGmbB
Lausitzer Platz 8a
10997 Berlin

T 030 232 56 65 00
F 030 232 56 65 99
mail@starkundstilb.de